Segway fahren

Rasanter Fahrspaß

Spätestens seit Kevin James (King of Queens) als Kaufhaus-Cop mit dem Segway über die Kino-Leinwände und durch das Wetten-Dass-Studio rollte, kennt den Personal Transporter jedes Kind. In den vergangenen Jahren setzte in Deutschland ein regelrechter Segway-Boom ein. Überall sieht man ganze Gruppen von Touristen oder Spaziergängern, die Segway fahren. Weiterlesen
Ob im Park oder in der Stadt zur Sightseeing Tour - die Popularität hat ihre Gründe. Sie fahren in gemütlichem Schritttempo und können dabei nicht nur die Aussicht genießen: die kleinen Zweiräder machen einfach unendlich viel Spaß! Machen Sie sich selbst oder einer Person Ihrer Wahl ein wunderbares Erlebnisgeschenk. Eine Segway Tour eignet sich besonders, um eine Stadt zu entdecken. Sie fahren auf dem Zweirad durch die Innenstadt und erleben hautnah die Geschichte, die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten.

Einfache Steuerung

Dabei können Sie zwischen mehreren Standorten wählen und die großen Städte in Deutschland mal auf die etwas andere Art kennenlernen. Gleichzeitig machen Sie mit dem Segway auch offroad stets eine gute Figur. In Parks und auf Wanderwegen genießen Sie die frische Luft und die bequeme Fahrt durch die Natur. Beim Segway steht der Fahrer auf einer kleinen Plattform, die direkt zwischen den beiden Rädern platziert ist. Dabei hält er sich mit beiden Händen an der Lenkstange fest. Die Räder werden jeweils einzeln von einem separaten Elektromotor angetrieben. Die Kurven werden durch unterschiedliche Drehzahlen der Räder gefahren, wie es beispielsweise auch bei den Ketten eines Panzers der Fall ist. Da das Fahrzeug über einen elektronischen Regelkreis verfügt, fährt der Segway automatisch in die Richtung, in die sich der Fahrer lehnt. Dabei verliert das Gerät nie die Balance.

Ab in die Kurve

Neigungssensoren registrieren Bewegungen des Fahrers nach vorne oder hinten und lassen die Räder in diese Richtung drehen. Diese Gewichtsverlagerungen sind die einzige Möglichkeit der Steuerung, da es weder Bremsen noch Beschleunigungs-Schalter gibt. Diese intuitive Bedienung ist es auch, auf der sich die Faszination Segway begründet. Mit der Lenkstange können Sie nach rechts oder links schwenken und in die Kurven gehen. Während Sie sich mit der Lenkstange zur Seite neigen, erkennen die Neigungssensoren diese Bewegung und sorgen dafür, dass sich das entsprechende Rad langsamer dreht, um die Kurvenfahrt durchzuführen.

Mit 20 Km/h spazieren fahren

Die Reichweite eines Segways mit einem Lithium-Ionen-Akku ist abhängig von Faktoren wie dem Fahrergewicht, dem Untergrund und Steigungen. Grundsätzlich können aber bis zu 38 Kilometer zurückgelegt werden. Die Geschwindigkeit ist auf maximal 20 km/h begrenzt. Wenn Sie bergab fahren, befinden sich die Räder vor Ihnen und Sie werden gemeinsam mit der Lenkstande zurückgedrückt. Auf diese Weise steigt das Tempo auch bergab nie über 20 Stundenkilometer und gewährleistet die Sicherheit für Fahrer und Passanten.