Kochkurse Sushi

Maki & Co. - Sushi einfach selbermachen

Die kultige Rolle hat ihren Ursprung im Edo des 18. Jahrhunderts (dem heutigen Tokio). Bei der heutigen Zubereitung wird gegarter Reis mit einer speziellen Würzmischung aus Reisessig, Salz und Zucker vermischt, um anschließend mit Lachs, Krebsfleisch, Avocado oder Gurke gefüllt zu werden. Weiterlesen
Anschließend wird diese Masse in getrockneten Seetang (Nori) eingewickelt, um seine typische Rollenform zu erhalten. Wasabi (japanischer Meerrettich) und Sojasauce dienen der zusätzlichen Würzung. Eingelegter Ingwer wird gegessen, um zwischen einzelnen Sushi den Geschmack unterschiedlicher Fische zu neutralisieren.

Seit knapp zwanzig Jahren findet Sushi auch in Westeuropa und Amerika immer mehr Anhänger. War die Rolle zu Beginn noch eine kostspielige Delikatesse, so ist sie im Laufe der Jahre zu einem erschwinglichen Publikumsrenner geworden. Gerade gesundheitsbewusste Menschen schätzen Sushi auf Grund gesunder Zutaten, Bekömmlichkeit und schonender Zubereitung. Durch die Fusion von klassischen japanischen Varianten von Sushi, wie etwa Maki Sushi oder Nigiri Sushi mit westeuropäischer Küche entstanden neue Kreationen wie etwa die California Roll. Neuerdings finden auch Zutaten wie Hühnchen oder Frischkäse in der modernen Sushi-Küche Verwendung. Seine optisch ansprechende Präsentation in mundgerechten Stücken macht Sushi zu einem stylischen, modernen Gericht. Insbesondere Restaurants, in denen das appetitliche Sushi via Laufband am Kunden vorbeifährt, sogenanntes Kaiten-Zushi, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.