Hubschrauber fliegen

Für Senkrechtstarter und Höhenluftschnapper

Wendigkeit und stehend fliegen – Basics für den Helikopter
Unzählige Knöpfe, kleine Hebel und Monitore, ein simpel anmutender Steuerknüppel, der fast aussieht wie der Joystick eines Computerspieles. Eine spartanische Einrichtung, bodentiefe Fenster und ein wahnsinniger Lärm… Die ganze Atmosphäre wirkt überwältigend, beeindruckend und verursacht ein Kribbeln im Bauch. Weiterlesen
Und dann hebt der Helikopter ab... Ein Hubschrauber (Drehflügler), überzeugt durch seine eindrucksvollen Flugeigenschaften. Er gleitet über spektakuläre Landschaften, Seen oder Städte und erlaubt einen ganz anderen Blick auf die Welt da unten als der Blick aus einem Flugzeug. Beim Hubschrauber fliegen ist die Vogelperspektive wirklich eine, da der Heli niedriger, langsamer oder auch „stehend“ (auf Grund seiner Drehflügel) über der Erde schweben kann. Gerade im Tiefflug überzeugt das Fluggerät durch seine Wendigkeit und Leichtigkeit. Die Möglichkeit, ihn senkrecht in die Höhe aufsteigen zu lassen, eröffnet ungeahnte Flexibilität in Bezug auf Lande- und Startplatz. Seine schnelle Beschleunigung erlaubt es dem Helikopter zudem, zügig von A nach B zu gelangen. Durch seine kompakte Bauweise und die vielen Fensterfronten kann der Passagier das gesamte Fluggeschehen im Auge behalten.