Quad fahren

Unterwegs mit Quad und Segway

Sie wollen mal ein ganz anderes Fahrgefühl erleben? Dann sollten Sie sich auf einen Quad setzen und dieses vierrädrige Geländefahrzeug mal richtig ausprobieren. Denn, ein Quad fährt sich komplett anders als ein Auto oder ein Motorrad. Durch ihre Bauweise sind sie auf Touren durch das Gelände konzipiert, Stock und Stein können sie nicht aufhalten. Äußerlich irgendwie ein Fahrzeug zwischen Auto und Motorrad, ist es also eigentlich ein Geländefahrzeug.
Weiterlesen

Das Lenken will gelernt sein

Die Bauweise eines Quads hat zur Folge, dass Sie Ihren Körper bei der Lenkung mit einsetzen müssen – sonst droht das Fahrzeug zu kippen. Das wird natürlich in einer Einweisung vorab ausführlich besprochen und geübt. Am Anfang heißt es für Anfänger aber natürlich, erst mal langsam um die Kurve fahren. Geübte fliegen dann förmlich mit ihrem Quad im Hindernisparcours über Hügel und Hecken. Alternativ und auch ein tolles Erlebnis ist eine geführten Quad Tour bei der Sie die Natur und tolle On- und Offroad-Wege entdecken können.

Die Geschichte des Quad

Das Wort „Quad“ geht auf die lateinischen Begriffen „quattutor“ (vier) und „quadruplex“ (vierfach) zurück. Das heutige Quad geht auf zwei Urtypen zurück: Dem deutschen Kraka (1962) und dem M274 Mechanical Mule der US Army (1957). Diese Urtypen wurden vor allem im landwirtschaftlichen Bereich eingesetzt, aber auch für militärische Belange. Für die Freizeit wurde das Gefährt vor allem in den 80er Jahren entdeckt.

Jetzt #fanmiles sammeln


Sammeln