Zurück

In der Luft

Luftige Höhen - zum Greifen nah

Der Traum vom Fliegen ist wohl so alt wie die Menschheit selbst. Sagenheld Dädalus setzte auf Flügel aus Federn und Wachs. Den Praxistest bestand diese Konstruktion ebenso wenig, wie etwa die abenteuerlichen Flugapparate von Leonardo da Vinci. Weiterlesen
Erst im 18. Jahrhundert stellten Pioniere wie Otto Lilienthal unter Beweis, dass das Abheben in himmlische Gefilde keine fixe Idee bleiben muss. An Möglichkeiten zu fliegen, zu schweben, zu gleiten und den schnöden Alltag als Miniaturansicht hinter sich zu lassen, mangelt es den Menschen unserer Tage nicht mehr. Leib und Leben muss inzwischen keiner mehr riskieren. Auch wer kein verwegener Draufgänger ist, kann dank entsprechender Technik einen Ausflug in luftige Höhen wagen.

Die Welt aus der Vogelperspektive


Wagen Sie sich zum Beispiel in den Windkanal und verschaffen Sie sich beim Bodyflying einen ersten Eindruck davon, was es heißt, über den Dingen zu schweben. Hat man das angstfreie Fliegen und den freien Fall in Bodennähe ausreichend getestet und will anschließend unter realen Bedingungen mit den Vögeln um die Wette fliegen, kein Problem: Während einer Ballonfahrt lässt sich die Welt ganz gemächlich von oben erkunden. Wer es rasanter mag, kann sich in die Kunst des Gleitschirmfliegens einweisen lassen, Drachen fliegen, mit einem Hubschrauber oder Space Jet fliegen. Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt. Und es kommt noch besser: Bei meventi können Sie sich einen Kindheitstraum erfüllen und sich als Flugkapitän versuchen. Egal ob Flugzeug, Helikopter oder Gyrocopter, unter Anleitung eines erfahrenen Co-Piloten können Sie das Steuer all dieser High-Tech-Spielzeuge der besonderen Art selbst übernehmen.